Krankenhausgeschichten hautnah

Es gibt wohl nur wenige Krankenhäuser in Deutschland, die ähnlich geschichtsträchtige Ereignisse zu verzeichnen haben wie Dresden-Friedrichstadt. Kaiser Napoleon wohnte 1813 auf dem Klinikgelände und Richard Wagner vollendete 1847 hier seine Oper Lohengrin. Eckhard Klemm, Chefarzt der HNO-Klinik, hat nun zusammen mit Co-Autoren ein interessant bebildertes Bändchen vorgelegt, in dem gesammelte Postkarten aus der „guten alten Zeit“ präsentiert werden, die Patienten in den letzten 160 Jahren aus dem Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt in alle Welt geschickt haben.
Verbunden ist der Kauf dieses Buches für jeden historisch interessierten Kollegen mit einem Spendenaufruf zur Restaurierung des bekannten Neptunbrunnens auf dem jetzigen Krankenhausgelände.
Das in limitierter Auflage von 1.500 Exemplaren erschiene Buch ist direkt beim Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt (01008 Dresden, Postfach 120706) zu erwerben. Spenden für den historischen Neptunbrunnen werden unter Konto 3120045429, BLZ 85050300, Ostsächsische Sparkasse Dresden entgegengenommen.