Hörschäden insgesamt

Man geht davon aus, dass heute rund 14 Millionen Menschen in Deutschland eine Hörminderung haben. Diese Zahl ist das Ergebnis einer Hochrechnung, die auf der Basis der Hörtest-Studie des Deutschen Grünen Kreuzes aus dem Jahr 1985 durchgeführt wurde.
Eine Studie aus dem Jahr 2000 kam zu ähnlichen Ergebnissen: Danach haben 19 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren (ohne Altersbegrenzung nach oben) eine Hörminderung. Zählt man die 500.000 hörgeschädigten Kinder hinzu, ergibt sich die genannte Zahl von rund 14 Millionen hörgeschädigten Menschen in Deutschland. 
Bei dieser Studie ergab sich folgende Altersverteilung:
Alter
(in Jahren) Hörgeminderte
(in Prozent)
14 – 19 1
20 – 29 2
30 – 39 5
40 – 49 6
50 – 59 25
60 – 69 37
70 und älter 54
Die Mehrzahl der hörgeminderten Menschen in Deutschland trägt keine Hörhilfen und gerät so nicht selten in die Isolation. Ein enormer Verlust an Lebensqualität mit Depressionen und Einsamkeit ist die Folge.