Auralisation zur Planung Räumen

Die zunehmende Technisierung von Büroarbeitsplätzen während der letzten Jahre hat nicht nur zu einer erhöhten Produktivität sondern auch zu gestiegenen mentalen Beanspruchungen und damit zu erhöhten Anforderungen an das Arbeitsumfeld geführt. Dies betrifft insbesondere auch dessen schalltechnische Qualität. Unerwünschter Geräusche verursacht durch Umweltlärm, gebäudetechnische Einrichtungen, IT-Geräte oder unerwünschte aber verstehbare Sprache stellen eine wesentliche Belastung bei der Büroarbeit dar. Diese Belastungen können insbesondere durch eine frühzeitige Berücksichtigung von Schallschutz und Raumakustik bei der Planung von Büroräumen minimiert werden.
Heutzutage wird bei der Konzeption von Büroräumen ergänzend zum Modellbau in zunehmendem Maße die rechentechnische Visualisierung der geplanten Räumlichkeiten eingesetzt. Dabei ist es möglich, das zu errichtende Gebäude und dessen Räume noch vor Baubeginn virtuell zu begehen.

Programm und Anleitung zur Software stehen kostenlos zum Download zur Verfügung